Download Gewichtung in der Umfragepraxis by SIEGFRIED GABLER PDF

By SIEGFRIED GABLER

Inhalt
Inhalt: Kriterien der Gewichtung einer nationalen Bevölkerungsstichprobe - Schichtung und Gewichtung - Anforderungen an eine repräsentative Stichprobe aus der Sicht des Statistikers - Stichprobengewichtung: Ist Repräsentativität machbar? - Wie (un)wichtig sind Gewichtungen? Eine Untersuchung am ALLBUS 1986 - Eine allgemeine Formel zur Anpassung an Randtabellen - Zum Auswahlplan des Mikrozenzus ab 1990 - Hochrechnung des Mikrozenzus ab 1990 - Gewichtung, ein sinnvolles Verfahren in der Sozialwissenschaft? - Gewichtung am Beispiel: Einwohnermeldeamt as opposed to Random path - Gewichtung bei Umfragen zum politischen Meinungsklima - Quer- und Längsschnittgewichtung des Sozio-ökonomischen Panels - Das ADM-Stichproben-System (Stand 1993).

Zielgruppe
1. Soziologen 2. Statistiker three. Mathematiker four. Umfrageforscher five. Markt- und Mediaforscher

Show description

Download Wirtschaftliche Entwicklungsplanung in der Vereinigten by Dieter Weiss PDF

By Dieter Weiss

6 Der Verfasser der vorliegenden Studie untersucht die wirtschaftliche Ent wicklungspolitik der V.A.R. seit der Revolution. Er konnte diese Aufgabe nur losen, indem er nicht nur die quantitativerfassbaren Tatbestande, z. B. die Kapitalbildung und das Arbeitskraftepotential aufzeigt, sondern auch die Probleme traditioneller Wertvorstellungen und Verhaltensweisen analysierte, die unmittelbar und entscheidend die quantitativ in Erschei nung tretenden okonomischen Tatbestande bestimmen. Die politischen, wirtschaftlichen und geistigen Impulse des wirtschaftlichen Entwicklungs prozesses und die allmahliche Wandlung von einem pragmatischen Vor gehen, das sich an den realen Gegebenheiten orientiert, zu einer immer starker ideologisch bestimmten Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik, in der die cause examine der Fakten immer starker hinter den Wunschvorstel lungen zurucktritt, sind gerade fur denProzess der politischen WiIlensbildung dieses Kulturraumes charakteristisch. Aumuhle bei Hamburg, den 18. Juli 1964 Fritz Voigt VORWORT DES VERFASSERS Die vorliegende Arbeit entstand auf der Grundlage eines Studienaufent haltes wahrend der Jahre 1961 und 1962 in Agypten mit Hilfe eines vom Deutschen Akademischen Austauschdienst vermittelten Stipendiums des Ministeriums fur Hohere Erziehung der V AR. Die Einsicht in die grosstenteils unveroffentlichten Unterlagen uber die Wirtschaftsplanung in der V AR ware ohne die grosszugige Unterstutzung hochster Regierungsstellen nicht moglich gewe

Show description

Download Panzer Wedge: Vol. 2: The German 3rd Panzer Division and by Lt. Fritz Lucke, Robert Edwards, Michael Olive PDF

By Lt. Fritz Lucke, Robert Edwards, Michael Olive

  • How the exploits of panzer troops have been mentioned at the German domestic front
  • Covers the third Panzer department from its leap forward of the Stalin Line till its halt outdoor Moscow
  • Contains unique articles via warfare correspondents who witnessed the battles
  • Detailed analyses and context supplied through panzer experts
  • First time in English

    Show description

  • Download Unternehmensführungslehre by Wolfgang Korndörfer PDF

    By Wolfgang Korndörfer

    Lernziele Die Klarung einschlagiger G run d beg r i f feist notwendige Voraussetzung fur das Verstandnis einer jeden Abhandlung. Der Leser wird deshalb auch bei diesem Lehrbuch zunachst mit dem spezifisch begrifflichen Instrumentarium vertraut gemacht, das der Arbeit zugrundegelegt werden soll. Dies erscheint insbesondere auch deshalb als wichtig, weil die benutzten Begriffe in Literatur und Praxis bisher keine eindeutige Abgrenzung erfahren haben. Der Leser wird ausserdem in Wes e n, I n h alt und Auf gab e n einer Unternehmungsfuhrungslehre eingefuhrt und u. a. auch mit dem noch immer umstrittenen challenge der Lehr- und Lernbarkeit der Unternehmensfuhrung konfrontiert. Nach Durcharbeitung der ersten beiden Abschnitte des einfuhren den Kapitels soll der Leser eine konkrete Vorstellung von den ent scheidenden Begriffen und vom Wesen einer Unternehmensfuh rungslehre haben. Im Anschluss an die DarsteLLung kann er sein Wissen mit Hilfe vorgegebener Kontrollfragen uberprufen. I. Begriffsklanmg und Abgrenzung: Fuhrung, Leitung, administration, Verwaltung Weder in der Fachliteratur noch in der Praxis ist es bisher zu einer ein heitlichen Abgrenzung der Begriffe Fuhrung, Leitung, administration und Verwaltung gekommen. Teils werden sie synonym gebraucht, teils wer den sie sehr exakt - allerdings auf unterschiedliche paintings und Weis- gegeneinander abgegrenz

    Show description

    Download Die Bleichbarkeit verschiedener Flächse und Flachsmischungen by Ingeborg Lambrinoû PDF

    By Ingeborg Lambrinoû

    Schon bei einem Vergleich geernteter Flachsstengel lassen sich auffallige Farb unterschiede erkennen. Die Stengelfarbe reicht von Grun uber Grungelb, Gelb, Braun bis Schwarzlichbraun. Sie ist u. a. abhangig von Wachstumsbedingungen, Reifegrad, Erntewetter und gegebenenfalls auch von Krankheiten. Ebenso unterschiedliche Farbungen weisen die Rohflachse auf. Da die Faser zellulose selbst reinweiss ist, wird diese Farbigkeit fraglos durch andersartige Substanzen verursacht, die entweder der Faser anhaften oder in ihr enthalten sind. Der Gehalt an reiner Zellulose in gerosteten Flachsen bewegt sich nach E. ScHILLING zwischen sixty five und 89% bei einem Feuchtigkeitsgehalt von eight bis 12%. Selbst wenn die im Hechel-, Kardier- und Spinnprozess erfolgende Reinigung berucksichtigt wird, konnen in ungunstigen Fallen etwa 20-25% des Gewichtes auf meist farbige Substanzen fallen, die in der Bleiche weitgehend entfernt werden sollen. Meistens wird ihr Anteil am Rohfasergewicht allerdings tiefer liegen und 10-15% nicht uberschreiten. Eine Vorstellung von der artwork dieser Faserbegleitsubstanzen lasst sich beim Be trachten des Stengelquerschnittes erhalten, wobei allerdings die sich bei der Gewinnung, Aufbereitung und Verarbeitung der Faser abspielenden Verande rungen zu berucksichtigen sind. Der Flachsstengel wird nach aussen durch ein dunnes Kutinhautchen, die Kutikula, abgeschlossen. Die Kutikula besitzt eine Wachsauflage, ist fur Wasser und Gase schwer durchlassig und verhindert in wirksamer Weise schadliche Wasserverluste der Pflanze durch Verdunstung. Die Wachsauflage der Kutikula ist im wesent lichen fur den Wachsgehalt der Rohfaser (1-2%) verantwortl

    Show description

    Download Aktuelle Probleme der Neuropsychiatrie by D. Stöwsand (auth.), Prof. Dr. med. M. Gottschaldt, Dr. med. PDF

    By D. Stöwsand (auth.), Prof. Dr. med. M. Gottschaldt, Dr. med. H. Grass, Prof. Dr. med. M. Brock (eds.)

    Die Erfahrungen vergangener Jahre haben uns veranlaßt, die Thematik und den Referentenkreis der Fortbildungsveranstaltungen des Berufsverbandes Westfälischer Nervenärzte in den Jahren 1975 und 1976 so zu wählen, daß durch die Veröffentli­ chung der gehaltenen Vorträge ein Nachschlagewerk von unmittelbarer praktischer Bedeutung für jeden in der Neuropsychiatrie und ihren Nachbargebieten Tätigen zustande kommen würde. Dies ist gelungen, weil alle Autoren in ihren Übersichtsrefe­ raten zwar den neuesten Stand der Wissenschaft berücksichtigt, dennoch den praktischen Gesichtspunkten den Vorrang eingeräumt haben. Durch Anwendung zahlreicher Illustrationen sollen dem Leser wichtige Punkte optisch einprägsam übermittelt werden. Dieser Band befaßt sich mit four Hauptthemen. Mit der Problematik der intrakraniellen Drucksteigerung und des Hirnödems sieht sich jeder von uns quickly täglich konfrontiert. Es kommt nicht nur darauf an, die modernen Methoden der Überwachung des Schädelinnendrucks zu kennen, vielmehr geht es um die klinische Erfassung und die Behandlung des Hirnödems und seiner schwerwiegen­ den Folgen. Ebenso aktuell ist die im 2. Abschnitt dieses Werkes behandelte Frage der Pathophysiologie und Therapie des Schmerzes. Hier wurde auf die Darstellung der neurophysiologischen Grundlagen besonderer Wert gelegt. Ein Nachschlagewerk für die alltägliche Praxis wäre ohne die Einbeziehung von EEG, Echoencephalographie und EMG unvollständig. Diese Methoden sind in den meisten Praxen vorhanden. Dem Leser dieses Werkes wird die Möglichkeit geboten, sich mit aktuellen Problemen auf diesem Gebiet auseinander zu setzen.

    Show description

    Download Druckwasserschlösser von Wasserkraftanlagen by Alfred Stucky Dipl.-Ing. Dr. techn. Dr. h.c. (auth.) PDF

    By Alfred Stucky Dipl.-Ing. Dr. techn. Dr. h.c. (auth.)

    Dieses Buch ist die deutsche Ausgabe des in französischer Sprache erschienenen Werks "Chambres d'equilibre", dessen dritte Auflage im Jahre 1958 im Verlag P. Feissly, Lausanne, herauskam. In seiner ur­ sprünglichen Fassung conflict es ausschließlich für Unterrichtszwecke be­ stimmt. Da das Buch jedoch auch bei in der Praxis stehenden Ingenieuren Beachtung fand, wurde eine zweite Auflage herausgegeben, die rasch vergriffen warfare. Die dritte Ausgabe in französischer Sprache wurde durch einen neuen Abschnitt zum Studium des Wasserstoßes nach dem Ver­ fahren von BERGERON-SCHNYDER ergänzt. Bei dieser Gelegenheit wurde die Tatsache hervorgehoben, daß der Wasserstoß und die Schwingungs­ vorgänge im Wasserschloß lediglich zwei verschiedene Ausdrücke des­ selben Phänomens sind. Die zur Berechnung dieser Vorgänge heran­ gezogenen graphischen Verfahren von BERGERON-SCHNYDER (Wasser­ stoß) und von SCHOKLITSCH (Schwingungen im Wasserschloß) führen zu übereinstimmenden Ergebnissen. Ferner wurde ein Abschnitt über besondere Anwendungen der be­ schriebenen Berechnungsverfahren an Hand von Beispielen ausgeführter Anlagen hinzugefügt. Im besonderen wurde die Wirkungsweise eines Regulierwasserschlosses für eine Druckreduktionsvorrichtung am oberen Ende des Druckstollens und die eines Ausgleichsbeckens auf ein Wasser­ schloß in einer Triebwasserleitung zwischen zwei Zentralen untersucht. Die neue deutsche Ausgabe des Buchs entspricht, abgesehen von kleinen Ergänzungen, der dritten Ausgabe in französischer Sprache. Lediglich der VIII. Abschnitt über besondere praktische Anwendungen wurde durch die Untersuchung des Falls eines. Wasserschlosses im Unter­ wasserstollen erweitert. Lausanne, im September 1962 A. Stucky Inhaltsverzeichnis Seite I. Zweck der Wasserschlösser 1. Allgemeines . . . . . . . 1 2. \Vasserstoß in einem Druckrohr von konstantem Querschnitt bei plötzlichem Schließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 3.

    Show description