Download Allergische Diathese und Allergische Erkrankungen by Hugo Kämmerer PDF

By Hugo Kämmerer

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Allergische Diathese und Allergische Erkrankungen PDF

Best german_8 books

Der Weisstannenkrebs

VI Der Weisstannenkrebs battle mir ubrigens schon vor diesen Aufnahmen eine wohlbekannte Erscheinung, denn ich battle als Revieramtsassistent 1883/84 in dem jetzt von mir verwalteten Revier Adelberg auf dem Schurwald thatig, das zu uber third aus gemischten, 1 z. Th. auch reinen Weisstannenbestanden besteht ) und 1884/86 in dem grossten wurttembergischen Revier Herrenalb (Schwarzwald), in welchem die Weisstanne durchaus die Hauptholzart in meist annahernd reinen Bestanden bildet.

Übungen und Problemlösungen zur Makroökonomik

Das Übungsbuch richtet sich an Studierende der Wirtschaftswissenschaften, die ihre Kenntnisse der makroökonomischen Theorie und Politik überprüfen und vertiefen möchten. Anhand von Kontrollfragen und Übungsaufgaben mit Lösungen kann der Leser feststellen, ob er einerseits das analytische Instrumentarium der Makroökonomik und andererseits die Anwendung der theoretischen Ansätze auf wirtschaftspolitisch relevante Fragestellungen beherrscht.

Extra resources for Allergische Diathese und Allergische Erkrankungen

Sample text

ELLIS: Siehe S. 32. , MANWARING, VAUGHAN, PORTER u. ENRIGHT: J. amer. med. Assoc. 82 (1924). MANWARING: J. amer. med. Assoc. 83 (1924); Proc. Soc. exper. BioI. a. Med. 21, Nr 8 (1924). 5 BUNGELER: Frankf. Z. Path. 44, 1-9 (1932). 6 BOSSON u. KIRSCHBAUM: Zbl. Bakter. Orig. 65. 7 KOCH, LUCKHARDT u. KEETON: Amer. J. Physiol. 52 (1920). 1 2 Kammerer, Diathese. 2. AufJ. 3 Histamin: Darm, Urin, Blut. 34 Histamin vollig identisch sind, scheint aus Untersuchungen von VAN EWEYK und TENNENBAUM 1 sich zu ergeben.

Dagegen bestreiten entschieden, daB man zur Annahme eines eigenen Giftes berechtigt sei. Falls sich die Reaktion zwischen Antigen und Antikorper, identisch mit Pracipinogen und Pracipitin, an fixen Gewebszellen abspiele, so geniige physikalisches Geschehen zur Erklarung einer Zellschadigung. Nach den Vorstellungen DOERRs 2 wird bei der Sensibilisierung die Zellstruktur physikalisch-chemisch geandert. Nach der Reinjektion spielen sich in den Zellen der Shockorgane Anderungen ab, die vielleicht Gerinnungsvorgangen oder Adsorptionen gewisser Antigenstoffe an der Zelloberflache nahekommen.

DALE u. LAIDLAW: ZbI. PhysioI. 1913, 27. Physikalische Vorgange. Paramazienversuche. Koiloidoklasie. , die fUr eine besondere Sensibilisierbarkeit des Warmezentrums sprechen. Als Shockzellen kommen nach DOERR aber wohl kaum Ganglienzellen, sondern auch hier Capillarendothelien in Betracht. Physikalische odeI' chemische Vorgange bei del' anaphylaktischen Reaktion? Dad man sagen, daB tiber den Sitz des anaphylaktischen V organges in den Gewebszellen neuerdings groBere Ubereinstimmung herrscht, so bestehen hauptsachlich dariiber noch Meinungsverschiedenheiten, ob an der Wirkung auf die fixen Gewebszellen ein vorgebildetes Gift Schuld ist oder nicht.

Download PDF sample

Rated 4.23 of 5 – based on 3 votes